Raiffeisenbank unterstützt Projekt "Werdenfelser Weg"

Neues Pflegebett für das Seniorenstift St. Josef Gustorf

Pflege ohne Fixierung: Der Werdenfelser Weg

Das Seniorenstift St. Josef - unter der Leitung von Andre Rasch - will auf Bettgitter, Bauchgurte oder Vorsatztische als freiheitsentziehende Maßnahme seiner Bewohner so weit verzichten, wie dies menschlich und fachlich vertretbar ist. Zu diesem Zweck hat das Seniorenstift die Entscheidung getroffen, dem so genannten "Werdenfelser Weg" zu folgen.

Der "Werdenfelser Weg" ist eine im Jahr 2007 ins Leben gerufene Inititative aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen, die das Ziel verfolgt, die Fixierung von Menschen in Pflegeheimen auf ein Minimum zu reduzieren oder sogar ganz zu vermeiden.

Die Raiffeisenbank unterstützt das Projekt "Werdenfelser Weg" und hat daher die Kosten für das erste Niedrigpflegebett übernommen, ohne das die Umsetzung des Projektes nicht möglich wäre.

 

Heimleiter Andre Rasch (r.) freut sich über das erste Niedrigpflegebett und erläutert Vorstandsmitglied Christian Jansen und Geschäftsstellenleiterin Eva Vossen vor Ort die Funktionalitäten, die ein solches Bett im Sinne der Sicherheit und des Wohlbefindes der Heimbewohner aufweist.