++WICHTIGE KUNDENINFORMATION++

zum Corona Virus

Aktuelle Meldung vom 25.03.2020

- ersetzt Meldungen vom 19.03. und 16.03.2020 -

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

die Ausbreitung des Coronavirus stellt Sie und uns täglich vor große Herausforderungen. Aus Umsicht folgen wir nach wie vor dem dringenden Appell seitens der Politik, Sozialkontakte möglichst zu vermeiden. Unsere personenbesetzten Filialen bleiben daher - bis es von offizieller Seite eine entsprechende Lockerung der Kontaktsperre gibt - für den laufenden Publikumsverkehr weiterhin geschlossen – zu Ihrem Schutz und zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Danke, dass Sie hierfür Verständnis haben.

Eine geschlossene Tür hindert uns aber nicht daran, weiter für Sie da zu sein – telefonisch, digital und nach vorheriger Terminvereinbarung auch persönlich vor Ort. Damit stellen wir sicher, dass Sie auch weiterhin von uns mit Bankdienstleistungen versorgt werden.

Die Erreichbarkeit Ihrer Volksbank Erft

Rund um die Uhr ist unsere Online-Filiale geöffnet. So können Sie sehr viele Serviceleistungen bequem von zu Hause aus erledigen. Und Sie schützen sich und Ihre Mitmenschen. Sie brauchen Hilfe beim Einrichten eines Online-Zugangs? Zögern Sie nicht, uns anzurufen.

Neben den telefonischen und digitalen Kontaktwegen sind wir auch persönlich für Sie da. So können Sie selbstverständlich für wichtige Anliegen, z. B. Zugang zum Schließfach oder Auslieferung von Bargeld, nach telefonischer Abstimmung einen Termin mit Ihrem Berater vereinbaren.

Für die Terminvereinbarung erreichen Sie unser KundenDialogCenter Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr unter 02274 702-0 oder zu den üblichen Öffnungszeiten Ihre Filiale unter folgender Rufnummer.

 

Bargeldversorgung

Die ausreichende Versorgung mit Bargeld an unseren Geldautomaten ist gesichert. Auch der Kontoauszugdrucker steht Ihnen vor Ort uneingeschränkt zur Verfügung.

Unsere Empfehlung: Kartenzahlungen - schnell, hygenisch und sicher

Vieles ändert sich im Alltag in Zeiten der Coronaviruskrise. Das Bezahlen bei Einkäufen bleibt aber eine Konstante. Wer etwa im Lebensmittelladen, der Apotheke oder dem Drogeriemarkt vor der eigenen Haustür einkauft, kann dabei aber auf eine gewohnte und zugleich  hygienische Bezahlform zurückgreifen, dem kontaktlosen Bezahlen mit der Bankkarte oder dem Smartphone. Bereits seit einigen Jahren ist jede neu ausgegebene girocard oder Kreditkarte Ihrer Volksbank kontaktlos. Besitzer einer kontaktlosfähigen Karte erkennen dies am Wellensymbol auf der Karte. Ebenso ist das Kassenterminal mit diesem Symbol gekennzeichnet.

Es genügt, die Karte beim Bezahlvorgang in der Hand zu behalten und sie lediglich vor das Bezahlterminal zu halten. Nach einem akustischen und optischen Signal ist die Bezahlung in Sekundenschnelle erfolgt. Bei Beträgen unterhalb von 25 Euro ist nicht einmal die Eingabe einer PIN erforderlich. Hygienischer geht es nicht. Zur Sicherheit wird in regelmäßigen Abständen, wenn nach mehreren Bezahlvorgängen ein Betrag von 150 Euro mit Einkäufen ohne PIN erreicht ist, die PIN wieder abgefragt.

Dasselbe gilt für die auf dem Android-Smartphone hinterlegte digitale girocard oder Kreditkarte, eine Möglichkeit, die wir unseren Kunden ebenfalls bieten. Die Karten können unsere Kunden in ihrer VR-BankingApp laden.

Und es gibt weitere bargeldlose Verfahren des Geldtransfers: Privatpersonen können sich untereinander neben der klassischen Überweisung auch über das neue Handy-to-Handy-Bezahlverfahren Kwitt gegenseitig im Chatstil Geld überweisen. Die Anwendung ist denkbar einfach. Unsere Kunden brauchen lediglich in ihrer VR-BankingApp auf dem Smartphone die Kwitt-Funktion zu aktvieren uns so Geldbeträge in Echtzeit überweisen.

Sie wünschen mehr Informationen? Klicken Sie auf das Bezahlverfahren Ihrer Wahl - kontaktlos oder mobil.  

 

Informationen für Firmenkunden/Geschäftskunden:

Die ergriffenen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden sich auch auf die Wirtschaft und den Erwerb auswirken und längerfristige Folgen nach sich ziehen. Dies führt bei Ihnen als Unternehmer und Selbstständiger unter Umständen zu Umsatzeinbrüchen und Liquiditätsengpässen.

Auch in dieser schwierigen Situation stehen wir Ihnen selbstverständlich als starker Partner zur Seite und geben Ihnen die größtmögliche Hilfestellung.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Berater auf!

Weitere Informationen zum Soforthilfe-Programm für Unternehmen finden Sie hier.

 

Weitere Informationen Ihrer Volksbank Erft

Über Änderungen zur aktuellen Filialschließung informieren wir kontinuierlich hier an dieser Stelle,  über Aushänge in unseren Schaufenstern.

Wir freuen uns schon heute darauf, Sie bald wieder in gewohnter Weise in unseren Filialen begrüßen zu können. Bis es soweit ist, lassen Sie uns auf den Wegen in Kontakt bleiben, die für uns alle den derzeit höchsten Schutz bieten.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Volksbank Erft eG


Archiv

Meldung vom 16.03.2020

 

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden!

Sehr geehrte Gäste der Volksbank Erft eG!

 

Wir, der Vorstand Ihrer Volksbank Erft eG, fühlen uns in Zeiten einer exponentiell verlaufenden Corona-Pandemie besonders verantwortlich für Sie, unsere Mitglieder und Kunden, und insbesondere natürlich auch für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wir werden die Versorgung unserer Kunden sicherstellen. Dazu stehen Ihnen wie gewohnt die Selbstbedienungsgeräte wie Geldautomaten und Kontoauszugsdrucker in allen Filialen zur Verfügung.  

Eine optimale Ergänzung zu Ihrer Filiale ist unser KundenDialogCenter, das Leistungen rund um den Zahlungsverkehr, Onlinebanking oder das Kartengeschäft fallabschließend anbietet. Sie erreichen das Team unseres KundenDialogCenters von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr unter der Rufnummer 02274 702-0. Auch per E-Mail sind wir gerne für Sie da.

In den kommenden Tagen werden sich personelle Engpässe nicht vermeiden lassen und wir werden täglich entscheiden müssen, ob Filialen möglicherweise geschlossen bleiben.
Wenn Sie uns vor Ort in der Filiale besuchen, bitten wir folgende Regelungen einzuhalten:

Betreten Sie unsere Räumlichkeiten nur mit gewaschenen und möglichst desinfizierten Händen.

Auf direkten Kontakt wie das Händeschütteln verzichten wir aus gegebenem Anlass und schenken Ihnen dafür ein Lächeln mehr. Wir werden außerdem versuchen, einen Sicherheitsabstand von 1 bis 2 m zu Ihnen einzuhalten. Bitte achten auch Sie darauf.

Sollte es zu einer starken Besucherfrequenz kommen, müssen wir zum Teil die Anzahl von zeitgleich anwesenden Kunden beschränken.

Bitte nutzen Sie möglichst intensiv die genannten alternativen Möglichkeiten zur Abwicklung Ihrer Bankgeschäfte und vermeiden Sie unnötige Besuche in unseren Filialen. Wir möchten es dem Virus so schwer wie möglich machen, sich weiter zu verbreiten, den Verlauf bremsen und gemeinsam diese große Herausforderung bewältigen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Ihr Vorstand

der Volksbank Erft eG


Fragen und Antworten

Aufgrund der aktuell fortschreitenden Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus SARS CoV2 haben wir für Sie wichtige Fragen und Antworten zum Corona-Virus im Zusammenhang mit Ihren Bankgeschäften zusammengefasst.

Ist die Volksbank Erft eG auf die Auswirkungen einer möglichen Ausbreitung des Corona-Virus vorbereitet?

Um den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten, existiert ein mehrstufiger Notfallplan für Pandemien.

Die Maßnahmen zum Schutz der Mitarbeiter und zur Sicherstellung unserer Dienstleistungen passen wir dynamisch an die Entwicklung der Pandemien an.

Unseren Meldungen können Sie entnehmen, dass wir zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unserer Kunden aktuell verschiedene Vorsorgemaßnahmen getroffen haben. Hierzu gehören auch insbesondere Hygienemaßnahmen, wie häufiges und gründliches Händewaschen.

Wir alle verzichten momentan auf das Hände schütteln und begrüßen uns und unsere Kunden mit einem Lächeln.

Gibt es eine Ansteckungsgefahr in der Bank?

Wir tun alles, um die Ansteckungsgefahr so niedrig wie möglich zu halten. Die Infektion erfolgt üblicherweise von Mensch zu Mensch über Sekrete der Atemwege. Zudem schließen wir uns den Empfehlungen des Bundesministeriums für Gesundheit zu häufigem Händewaschen an.

Wie geht die Volksbank Erft eG mit internen Besprechungen und Kundenveranstaltungen um?

Die internen Besprechungen wurden auf ein Mindestmaß reduziert. Zudem achten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf angemessene Hygienemaßnahmen, um die Ansteckungsgefahr gering zu halten.

Bei unseren Kundenveranstaltungen steht die Gesundheit aller Teilnehmer an erster Stelle. Aus diesem Grund führen wir derzeit keine Kundenveranstaltungen durch.  

Kann ich weiterhin die Bank besuchen bzw. erhalte ich Zugang zu meinem Schließfach?

Unsere personenbesetzten Filialen sind als Vorsichtsmaßnahme vorübergehend geschlossen. Kontaktieren Sie uns bitte möglichst telefonisch oder digital.  

Die Bargeldversorgung über unsere Geldautomaten ist sichergestellt.

Sollten Sie einen Beratungstermin beim Ihrem Kundenberater wünschen oder Zugang zu Ihrem Schließfach benötigen, so bitten wir um vorherige Terminabsprache.

Entsprechend der offiziellen Empfehlungen bitten wir Sie, von einem Besuch grundsätzlich abzusehen, wenn Sie Symptome wie Husten, Atembeschwerden oder Fieber bei sich feststellen und innerhalb der letzten 14 Tage vor Erkrankungsbeginn Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall hatten und/oder sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben.

Alternative Wege zur Bank

Gerne können Sie auch von zu Hause aus bequem und sicher Ihre Bankgeschäfte erledigen. Wir unterstützen Sie im Bedarfsfall auch gerne am Telefon bei der Einrichtung Ihres Online-Banking-Zugangs: https://www.volksbank-erft.de/banking-service/banking-brokerage/onlinebanking.html

Ich habe einen Beratungstermin vereinbart. Findet der Termin statt?

In der Regel ja. Wir informieren unsere Mitarbeiter hinsichtlich aktueller Entwicklungen und geben ihnen Handlungsempfehlungen an die Hand. Sollte es zu einer Terminverschiebung kommen, nimmt Ihr Berater rechtzeitig Kontakt zu Ihnen auf. Selbstverständlich können Sie einen persönlichen Beratungstermin auch telefonisch wahrnehmen.

Kann ich mich über Bargeld anstecken?

Es wird empfohlen, im Umgang mit Banknoten und Münzen die gleichen Maßnahmen bezüglich der Handhygiene wie bei allen anderen Gegenständen des alltäglichen Gebrauchs auch anzuwenden. Alternativ empfiehlt sich die Nutzung bargeldloser bzw. kontaktloser Bezahlverfahren - zum Beispiel per Bank-, Kreditkarte oder Smartphone.

Ist die Bargeld-Versorgung sichergestellt?

Unsere Selbstbedienungsgeräte bleiben für Sie erreichbar. Zur Versorgung unserer Selbstbedienungsgeräte arbeiten wir mit spezialisierten Dienstleistern zusammen. Von diesen sind uns aktuell keine Einschränkungen bekannt.

Ist mein Erspartes weiterhin sicher?

Ja. Weitere Informationen zur Einlagensicherung finden Sie hier.

Wie gehe ich am besten mit meinem Aktiendepot um?

Bei Fragen zu Ihrem individuellen Aktiendepot steht Ihnen Ihr persönlicher Bankberater wie gewohnt mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktieren Sie uns hierzu gern, zum Beispiel telefonisch unter 02274 702-0, per Kontaktformular oder über unser Online-Banking bzw. die Banking-App .

Weitere Informationen

Wichtige Telefonnummern:

  • 116 117: Ärztlicher Bereitschaftsdienst
  • 115: Einheitliche Behördennummer
  • 0800 011 77 22: Unabhängige Patientenberatung Deutschland
  • 030 346 465 100: Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums